Abzweig Nord


Im November 2018 haben wir mit einigen Mitgliedern zusammen gesessen und das Jahr Revue passieren lassen. Dabei waren auch die Anlagengestaltung, sprich die Aufbaupläne ein Thema.

  

Um für Abwechselung auf der Anlage zu sorgen, nehmen wir natürlich gerne unseren 7 Meter langen Abstellbahnhof (gegebenenfalls auch gekürzt) zu Ausstellungen mit. Die Räume waren aber vielfach so zugeschnitten, dass wir keinen Platz für unseren Abzweig "Lechtenberg" hatten. Im Ergebnis musste der Abstellbahnhof in die Strecke integriert werden, sprich jeder Zug musste durch den Abstellbahnhof. Das erfordert natürlich einen gewissen Streß für den Fahrdienstleister. Auch können Züge, die dauerhaft fahren sollen (z.B. Roco Clean Wagen) nicht dauerhaft fahren, weil sie sich "hinten anstellen müssen".

 

Aus diesem Grund haben wir beschlossen, einen kleinen, möglichst platzsparenden Abzweig zu bauen.  

Hier die Zeichnung des Abzweiges. Das Modul besteht besteht aus zwei Teilen. Das kleinere Teil ist 100 x 50 cm, das große 100 x 100 cm.

 

Vielleicht fragen Sie sich warum die Zeichnung mehrfarbig ist. Die Antwort ist recht einfach. Alles was rot ist, ist Südseite, alles blaue die Nordseite. Die Südseite ist die zum Besucher zugewandte, niedrigere Seite eines Modules. 

Inzwischen befindet sich der Abzweig im Bau...

 

Die Holzarbeiten sind abgeschlossen, die Module warten nun auf den Anstrich.

 

Beim kleineren der beiden Module liegen die Gleise und dank der vollendeten Verkabelung haben erste Probefahren stattgefunden. Demnächst geht es mit dem großen Modul weiter.

 

Unten können Sie sich selber ein Bild vom aktuellen Stand machen... 

30.12.2018


26.01.2019

Es geht vorwärts. Die Module haben ihren braunen Anstrich (RAL 8011) erhalten. Bis auf die fehlenden zwei Signale (im Rückstand bei Viessmann) ist die Verdrahtung abgeschlossen. Fahrbetrieb ist bereits möglich.

Die Gleise sind geschottert und erstes Grün macht sind in der Landschaft breit. 

PS: im Hintergrund zu sehen ist übrigens das im Bau befindliche Dampflok-BW. Dazu später mehr...


30.01.2019


10.02.2019


20.02.2019

Es geht zügig voran. Die Gaststätte wartet bereits darauf "gepflanzt" zu werden. Da die Gaststätte von Piko nach der ersten Betrachtung doch zu klein wirkte, musste eine zweite her. Aus zwei macht eins. Jetzt passt es besser... 


In Kürze werden weitere Bilder folgen...